The Fretless

The Fretless sind eines der ganz wenigen Streichquartette weltweit mit keltischem Repertoire. Bei seinem Deutschland-Debüt als Co-Headliner des Irish Folk Festivals 2012 räumte das kanadische Streichquartett mit seinem Crossover aus Folk und Klassik total ab. Die FAZ schwärmte: "Fretless sind die Sensation..." Der FOLKER haute in der Ausgabe 4/13 in die selbe Kerbe: „Ihre Musik ist ein Mix aus höllischem Groove und himmlischen Harmonien, mit dem die vier jungen Streicher aus dem Stand heraus ihr Publikum zu kollektivem Kopfnicken und rhythmischem Fußtrappeln bringen".  Bei der ersten Solotour im Herbst 2013 haben zwei Radiosender die Konzerte mitgeschnitten und die Band war u.a. vier Tage am Stück in der Luxemburger Philharmonie zu Gast. Die Highlights 2016 waren Auftritte in der renommierten Kölner Philharmonie und beim größten Mittelalterfestival Europas, dem Festival Medieval in Selb. 

Diese Band ist eine der spritzigsten Innovationen, die die keltisch geprägte Musikszene weltweit in den letzten Jahren erfahren hat. Das Ensemble kann sowohl ein großes Open Air rocken als auch in der Intimität einer Kirche gedeihen.

The Fretless haben gleich bei mehreren kanadischen Musikpreisen abgeräumt, unter anderem zweimal als "Ensemble of the Year" bei den Canadian Folk Music Awards 2014 und 2012.! Doch den Vogel schoss das Quartett mit seinem neuen Album "Bird's Nest" ab: im April 2017 wurde das Album mit dem JUNO (Grammy der Kanadier) ausgezeichnet als "bestes Instrumentalalbum des Jahres". Das neue Album "Live from the Art Farm" erhielt 2019 eine JUNO Nominierung.

www.thefretless.com

Pressefotos

© Brendan Smyth
Fretless Pressefoto A
© Brendan Smyth
Fretless Pressefoto B
© Brendan Smyth
Fretless Pressefoto C
 

Youtube