Artikel in der MusikWoche zum Irish Folk Festival

Die Musiker des diesjährigen Irish Folk Festival stehen in den Startlöchern, denn schon bald geht das Festival wieder auf mehrwöchige Tournee.

Hierzu berichtet auch die MusikWoche:

Das Irish Folk Festival (IFF) 2016 steht thematisch im Zeichen des 100. Jahrestags der irischen Revolution und des Bestehens der Republik Irland.
Petr Pandula, der Gründer und Geschäftsführer von Veranstalter Magnetic Music, erläutert den Ansatz: "Die Revolution - oder auch das Easter Rising - wurde von irischen Schriftstellern, Dichtern, Gewerkschaftlern und Patrioten angeführt. Irische Sprache, irische Musik und gälische Sportarten waren der Kitt unter diesem bunten Haufen an Idealisten, die für die Freiheit ihr Leben gegeben haben. Jetzt, 100 Jahre später, sind Irish Folk und Gälisch mehr denn je lebendig. Sie sind einfach die irische DNA - und wie könnte man es besser zeigen, als bei der 43. Auflage des IFF?"
Dementsprechend werden laut Pandula die zum IFF 2016 eingeladenen Bands "Songs des Easter Risings interpretieren und kommentieren", wobei "ungewöhnliche und alternative Perspektiven nicht zu kurz kommen" sollen. Pandula wolle somit mit dem IFF eine Alternative zu unkritischen Jubelveranstaltungen zum historischen Jubiläum darstellen.
Als Headliner tritt das Quintett Beoga auf, das Pandula als "eine Institution und eine der bedeutendsten Bands, die die grüne Insel hervorgebracht hat", bezeichnet. Die mit vielen Preisen ausgezeichnete Band, die keltischen Folk mit anderen Weltmusikstilen in Einklang bringt, war schon beim IFF 2005 dabei.
Für das diesjährige Festivalthema seien Beoga laut Pandula prädestiniert, da alle Bandmitglieder eine "ureigene Beziehung zur irischen Revolution" hätten. Demnach wurde der Großvater der Sängerin und Geigerin Niamh Dunne beim Osteraufstand erschossen - und sie trage heute den Verlobungsring für ihre Großmutter, der bei ihm gefunden wurde.
Ebenfalls dabei beim IFF 2016 ist die Aoife Scott Band. Die Sängerin Aoife Scott stammt aus einer Folk-Dynastie als Tochter von Frances Black und Nichte von Mary Black. In ihren Songs ist soziale Gerechtigkeit das zentrale Thema. In einer TV-Serie über die irische Revolution wirkte sie als Ideengeberin und Sängerin mit.
Der Sänger und Gitarrist Aodán Coyne gibt mit einem Soloset einen Vorgeschmack auf das IFF 2017, bei dem er mit seiner Band Socks In The Frying Pan erneut mit von der Partie sein soll. Das Line-up komplettieren Teresa Horgan, bekannt als Sängerin der Bands FullSet und The Outside Track, sowie der renommierte Gitarrist und Arrangeur Matt Griffin (Niamh Ni Charra Band), die als Duo auftreten.
Die Festivaltour des IFF 2016 umfasst im Zeitraum vom 25. Oktober bis 19. November insgesamt 24 Konzerte in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz.

Quelle: MusikWoche

News

21.01.2017

Magnetic Music auf der Kulturbörse Freiburg - Stand Nr. 1.2.20

+++     +++     +++     +++

17.01.2017

Ed Sheeran und Beoga nehmen 2 Songs auf!

+++     +++     +++     +++

21.12.2016

Awards für Magnetic Music Bands  

+++     +++     +++     +++

07.12.2016

Danceperados of Ireland und Beoga nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik

+++     +++     +++     +++

11.10.2016

Artikel in der MusikWoche zum Irish Folk Festival

+++     +++     +++     +++

06.10.2016

Petr Pandula wird 60 - das Irland Journal berichtet

+++     +++     +++     +++

23.09.2016

The Fretless in der Kölner Philharmonie - Ankündigung in der Lokalzeit aus Köln

+++     +++     +++     +++

09.06.2016

Neu in unserer Agentur: Das Schattentheater Moving Shadows 

+++     +++     +++     +++

26.05.2016

Goitse - Coverstory Akkordeon Magazin

  +++     +++     +++     +++

08.04.2016

Goitse - Coverstory des Irish Music Magazine

  +++     +++     +++     +++

27.01.2016

Goitse – Gewinner der Freiburger Leiter als beste Musikband 2016

  +++     +++     +++     +++

16.12.2015

Fleadh – gewinnen beim dt. Pop und Rock Preis in 5 Kategorien! Konzert-Booking 2016 jetzt in der heißen Phase